Reiseversicherungen und Zusatzversicherungen

Abenteuer, Entspannung, neue Horizonte – Gründe, für längere Zeit ins Ausland zu gehen, gibt es viele. Neben der Vorfreude gehören zur Vorbereitung einer Auslandszeit aber auch manche eher trockene Themen, wie die Suche nach dem richtigen Flug, möglicherweise die Bewerbung um ein Visum, oder auch das Buchen von Versicherungen. Weil eine Auslandsreise nun mal auch bei der besten Planung immer mit einem gewissen Risiko verbunden ist, sollte man gerade beim Thema Reiseversicherung keine halben Sachen machen und sich vor Versicherungsabschluss gut über Angebote und Alternativen informieren.

Reiseversicherungen bieten einen wichtigen Kostenschutz bei möglichen Schadensfällen im Ausland und können darüber hinaus unterwegs eine große Entlastung bedeuten. Gerade im Fall einer unerwarteten, schwierigen Situation im Ausland sollte man sich nicht auch noch um formale Fragen kümmern müssen, oder um die Kommunikation mit fremden Behörden. Falls im Gastland doch einmal etwas schieflaufen sollte, ist es ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn eine Versicherung im Schadensfall professionelle Hilfe bietet.

Zusätzlich zu den üblichsten Reiseversicherungen, wie einer Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung, werben Reiseveranstalter oft noch für weitere Reise- und Zusatzversicherungen. Dabei kann das Angebot durchaus verunsichern, wenn nicht ganz klar wird, wie nützliche diese Versicherungen für die eigene Reise wirklich sind. Braucht man beispielsweise eine spezielle Reisehaftpflichtversicherung, wenn man bereits privat haftpflichtversichert ist? Und was genau ist bei einer Reisegepäckversicherung eigentlich versichert – oder auch nicht?

Auf den folgenden Seiten findest du die wichtigsten Informationen zu Leistungen, Kosten und zur Nützlichkeit derfolgenden Reiseversicherungen:

  • Haftpflichtversicherung fürs Ausland
  • Gepäckversicherungen
  • Reiseunfallversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reisekrankenversicherung
  • Versicherungspakete

Haftpflichtversicherung fürs Ausland

Eine Haftpflichtversicherung schützt die versicherte Person vor Schadensersatzansprüchen. Die Versicherung zahlt also, wenn durch das eigene Wirken unabsichtlich Schäden entstanden sind, für die man Wiedergutmachung leisten muss, etwa bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Das können zum Beispiel eine umgefallene Vase in einer Mietwohnung oder ein Schlüsselverlust sein, oder wenn man beim Fahrradfahren kurz mal nicht aufmerksam war und bei einer Kollision jemanden verletzt. Neben den finanziellen Leistungen im Schadensfall bietet eine Haftpflichtversicherung auch einen gewissen Rechtsschutz, der bei Streitigkeiten im Ausland von Nutzen sein kann.

Eine Haftpflichtversicherung gehört auf jeden Fall zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Günstige Haftpflichtversicherungen fürs Ausland sind praktischerweise schon ab wenigen Euro im Monat buchbar. In manchen Fällen ist der Abschluss einer speziellen Reise-Haftpflichtversicherung aber auch unnötig, zum Beispiel, wenn der Versicherungsschutz schon über bereits vorhandene Versicherungen besteht, oder wenn man sich für ein Versicherungspaket entscheidet. Weitere Infos zu Versicherungspaketen findest du am Ende der Seite.

Hier findest du alle wichtigen Rahmenbedingungen und Tipps zum Thema Haftpflichtversicherung im Ausland:

Haftpflichtversicherung Auslandsaufenthalt

Gepäckversicherungen

Eine Reisegepäckversicherung haftet dann, wenn Gepäck auf der Reise oder im Gastland beschädigt wird oder abhanden kommt. Dazu gehören neben dem Verlust eines Gepäckstücks auch Fälle wie Gepäckdiebstahl oder die Zerstörung von Gepäck durch Elementarereignisse, zum Beispiel durch eine Überschwemmung. Wer den Abschluss einer solchen Versicherung in Erwägung zieht, sollte allerdings bedenken, dass eine Gepäckversicherung meistens nicht komplett für Schäden am Gepäck aufkommt. Genauere Informationen dazu, wann und in welchem Rahmen eine Reisegepäckversicherung in Leistung tritt, findest du auf der Seite zum Thema Reisegepäck-Versicherung beim Auslandsaufenthalt.

Die Reisegepäckversicherung ist ein typisches Beispiel für eine Versicherung, die nicht für jeden Reisenden Sinn macht. Als Faustregel gilt: Je teurer das Reisegepäck und je länger man unterwegs ist, desto empfehlenswerter wird auch eine Gepäckversicherung. Dabei wird die Versicherung aber auch teurer, je länger man unterwegs ist und je höher der Wert der versicherten Gegenstände ist. Oft gibt es übrigens auch andere Möglichkeiten zur Absicherung von Reisegepäck, die günstige Alternativen zur einer Gepäckversicherung darstellen.

Informiere dich hier über die wichtigsten Bedingungen und Fallstricke in Bezug auf Gepäckversicherungen:

Reisegepäck Versicherung Auslandsaufenthalt

Reiseunfallversicherung

Es ist zwar kein Szenario, das man sich ausmalen möchte, aber falls es während des Auslandsaufenthaltes zu einem Unfall kommt, drohen neben den Gefahren für die Gesundheit auch schnell hohe Kosten. Mit einer Reiseunfallversicherung sind Kosten und Schadensforderungen in Folge von Unfällen abgesichert – also auch Leistungen, die in solchen Fällen nicht über eine Auslandskrankenversicherung gedeckt sind. Als Unfälle zählen dabei nicht nur Verkehrsunfälle, sondern auch Arbeits- und Freizeitunfälle, zum Beispiel Sportverletzungen

Ähnlich wie beim Thema Haftpflichtversicherung gilt auch für die Reiseunfallversicherung: Eine solche Versicherung ist grundsätzlich sinnvoll, aber eine Reiseversicherung ist nicht immer nötig. Bevor man eine spezielle Unfallversicherung fürs Ausland kauft, sollte man prüfen, ob nicht zum Beispiel auch eine normale Unfallversicherung die gleichen Risiken fürs Ausland abdecken kann.

Ausführliche Informationen zum Thema Reiseunfallversicherung findest du hier:

Unfallversicherung Auslandsaufenthalt

Reiserücktrittsversicherung

Wenn eine bereits gebuchte Reise noch vor Reiseantritt geändert oder abgesagt werden muss, schützt eine Reiserücktrittsversicherung vor anfallenden Umbuchungs- oder Stornogebühren. Bei einer Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruchversicherung sind darüber hinaus Kosten im Fall einer verfrühten oder auch verspäteten Rückreise versichert. Preislich richten sich die Versicherungsprämien dabei nach der Reisedauer und danach, welche Gründe für einen Reiserücktritt versichert worden sind.

Ob und wann eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll ist, sollte man von der Art und Dauer der  Reise und von den gebuchten Verkehrsmitteln und Reiseleistungen abhängig machen. Nicht  immer sind die Versicherungsleistungen einer Reiserücktrittsversicherung in vollem Umfang für die gebuchte Reise relevant. Als Alternative zu einer kompletten Reiserücktrittsversicherung gibt es zum Beispiel auch spezielle Flugticket-Versicherungen, deren Versicherungsschutz sich nur auf Flugreisen bezieht.

Ausführliche Informationen zum Thema Reiserücktrittsversicherungen gibt es hier:

Reiserücktrittsversicherung

Flugticket-Schutz

Reisekrankenversicherung

Zweifellos eine der wichtigsten Versicherungen für einen Auslandsaufenthalt: Eine Reisekrankenversicherung übernimmt bei gesundheitlichen Problemen die Kosten für notwendige Arztbesuche, Behandlungen und Medikamente im Gastland. Gerade typischen Backpacker-Länder wie Kanada, Australien oder Neuseeland gehören, was medizinische Kosten angeht, zu den teuersten Destinationen der Welt. Im Interesse der eigenen Gesundheit, wie auch aus finanzieller Sicht, sollte daher eine Auslandskrankenversicherung nie bei einer Reise fehlen.

Bei Versicherungsabschluss sollte man unter anderem darauf achten, ob es eine finanzielle Obergrenze für die Übernahme von Kosten gibt, und ob die Versicherung ohne Selbstbehalt abgeschlossen werden kann. Wer nach Kanada oder in die USA reist, sollte darüber hinaus sicherstellen, dass Nordamerika-Aufenthalte von der Versicherung abgedeckt sind, was nicht immer der Fall ist.

Hier gibt es ausführliche Informationen dazu, was du beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung beachten solltest:

Auslandskrankenversicherungen im Vergleich

Für Backpacker: Wer als Work & Traveller oder Teilnehmer*in an einem Austauschprogramm ins Ausland geht, sollte sich darüber hinaus möglichst mit einem Tarif versichern, der sich für junge Reisende eignet und auf flexibles Reisen ausgerichtet ist. Mehr Informationen dazu findest du hier:

TIPP: Auslandskrankenversicherung & Reiseversicherungen im Paket buchen

Wer es gern unkompliziert hat, kann bei manchen Versicherern zusammen mit der Auslandskrankenversicherung auch direkt weitere Reiseversicherungen im Paket abschließen. Mit solchen Zusatz-Versicherungspaketen kann man in einem Schritt möglichst viele Risiken für einen langfristigen Auslandsaufenthalt auf einmal absichern.

Beispieltarif: Die Versicherung HanseMerkur bietet mit dem Tarif Young Travel eine Reiseversicherung für Schüler und Studenten, die für bis zu 5 Jahre gebucht werden kann und individuell kombinierbare Zusatzoptionen enthält. Zusätzlich zu einer Auslandskrankenversicherung können hier eine Reise-Haftpflicht, Reise-Unfall, Reise-Gepäck- und Notfallversicherung für einen günstigen Tarif hinzu gebucht werden.

Die Erstinformation gemäß Versicherungsvermittlungsverordnung finden Sie hier!